Making-Of der Kollaboration mit General Consulting Berlin

Für unsere erste Kollaboration hat das Duo General Consulting Berlin (@generalconsultingberlin), bestehend aus Luisa und Max, die zwei T-Shirts „Schnittblumen“ und „Zahnpflege“ entworfen und per Hand gesiebdruckt. Die limitierte Auflage ist nur online erhältlich. 
Wie kam es zu den Designs? Die Designs Zahnpflege und Schnittblumen sind Zeichnungen, die wir dem kleinen grauen Skizzenbuch von Max entnommen haben. Inspiration sucht Max meist in seiner näheren Umgebung –  Schnittblumen war tatsächlich ein vertrockneter Geburtstagsblumenstrauß in unserem Zimmer und Zahnpflege sagt uns vielleicht, dass Max eine neue Zahnbürste braucht.

Wieso benutzt ihr Siebdruck? Die Siebdrucktechnik ermöglicht es uns die Zeichnungen von Max auf T-Shirts zu bringen. Die Shirts sind im Prinzip ein wandelnder Ausstellungsraum. Max und ich machen Siebdruck im DIY – Bereich. Wir nutzen keine Maschinen, sondern lediglich den Siebdruckrahmen, Emulsion, ein bisschen Licht, Farbe und Textil. Alle T-Shirts mit den Designs Zahnpflege und Schnittblumen sind in unserem Wohnzimmer im Berliner Wedding entstanden. Und: alle T-Shirts aus der Malimo x General Consulting Berlin Kollektion sind Unikate, denn jeder Druck ist etwas anders.

Prozess: Vor dem Druck muss das Motiv auf eine transparente Klebefolie gedruckt werden und das Sieb mit Fotoemulsion beschichtet werden und in Gelblicht trocknen. Die Folie muss auf das Sieb geklebt und mit UV-Licht belichtet werden. Im Druckprozess legt man das Shirt unter das Sieb, trägt Textilfarbe auf das Sieb und zieht sie mit einem Rakel über das Motiv. Die Farbe muss trocknen. Danach fixiert man das Ganze mit Hitze.

Die T-Shirts sind CO2 neutral von Earthpositive hergestellt worden. Sie sind unisex und in den Größen S,M & L erhältlich. 

Mehr über die Hintergründe der Zusammenarbeit könnt ihr im Podcast noema hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.