BANGKOK 4.0 – ABENTEUER ABSEITS DER KAO SAN ROAD

w_dsc3179Skytrain – die beste Möglichkeit um den Bangkoks dauerstau zu entgehen

w_dsc0156– oder man nimmt das Wassertaxi

w_dsc0111Streetfood, yum

w_dsc0162 _dsc3091-editIm Bangkok Art And Culture Centre

_dsc3078Wir konnten viel über Methoden des Upcyclings lernen. Hier z.B. eine Pouch aus alten Papierschreddern.

img_20160308_181023Riding home after a successful, but exhausting day. With this perfect movie like sunset, everything is just good!

Bängkock! Mit dem Skytrain, wie auf Wolken, durch die Skyline fahren, billiges und saugutes Streetfood an jeder Ecke, mit dem Wasser Taxi die Stadt vom Fluss aus erleben, und an jeder Ecke ein nettes Grinsen und ein viel zu langgezogenes: ‘Savadikaaaaaaaap!’ Die Stadt der Gegensätze, die niemals schläft. Wo alles möglich ist.

Die meissten Traveler tendieren dazu, zu sagen: ‘In Bangkok will und sollte man maximal 3 Tage bleiben’. Aber wenn man die unendlichen weiten, abseits der Khao San Road endecken geht, merkt man schnell wie viel es in Bangkok zu erleben gibt.

Diese Stadt und ihre Einwohner begeistern uns immer mehr! Seit Tagen sind wir von früh bis spät auf Entdeckunstour, und unsere Liste von Orten, die wir noch besuchen wollen, wird einfach nicht kürzer.

Gestern waren wir im Kunst-und Kulturzentrum. Dort haben wir wirklich coole, engagierte Thais kennengelernt und konnten uns viel mit ihnen über Themen wie sustainability und upcycling austauschen. Es gibt so viel von ihnen zu lernen. happy german faces – happy thai faces – guter Tag.

Save

Save

Save

Save

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.